Datenschutzerklärung

Wir, der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Heilbronn e.V. (AWO Heilbronn), nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze sowie dieser Datenschutzerklärung.

Das Vertrauen unserer Kunden und Klienten ist uns wichtig. Die Kundendaten zu schützen und sie nur so zu nutzen, wie es unsere Kunden von uns erwarten, hat für uns höchste Priorität. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

Wenn Sie diese Website benutzen oder mit uns eine vertragliche Beziehung besteht, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

 

Name und Kontaktdaten der für die Verarbeitung Verantwortlichen

AWO Kreisverband Heilbronn e. V.
Stratos Goutsidis

Olgastraße 2
74072 Heilbronn

 

Kontaktdaten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Dr. Julia Dubowy

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Grundsätzliche Hinweise zur Datenverarbeitung

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Die personenbezogenen Daten, die Sie uns über eine Webseite oder per E-Mail mitteilen (z.B. Ihr Name und Ihre Adresse oder Ihre E-Mail-Adresse), werden nur zur Korrespondenz mit Ihnen und nur für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben.

Die auf dieser Webseite gesammelten Informationen werden an die zuständigen Mitarbeiter innerhalb unseres Unternehmens weitergeleitet. Wir versichern, dass wir Ihre personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, dass wir dazu gesetzlich verpflichtet wären. Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert wie dies für den genannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrags) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen berücksichtigt.

Darüber hinaus werden wir diese Daten für gelegentliche Angebote an Sie nutzen, um Sie über neue Produkte oder Dienstleistungen und andere Sie evtl. interessierenden Leistungen zu informieren.

 

Mitglied werden

Um eine Mitgliedschaft bei der AWO Heilbronn zu begründen, erheben wir in gemeinsamer Verantwortung der Daten mit der AWO Württemberg (Kyffhäuserstraße 77, 70469 Stuttgart) in einem Online-Formular Ihre persönlichen Daten wie z.B. Name, E-Mail-Adresse, Bankverbindung.

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Basis der Rechtsgrundlage nach Art. 6, Abs. 1, lit. b) DSGVO. Ihre Daten werden von uns so lange aufbewahrt, bis der Zweck der Verarbeitung erloschen ist bzw. Sie Ihre Mitgliedschaft kündigen und die gesetzliche Aufbewahrungsfrist erloschen ist. Weitere Informationen zur Datensicherheit, zu Ihren Betroffenenrechten und zur Weitergabe der Daten an Dritte finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.

 

Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine nicht schädliche Textdateien, wodurch wir bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem über Ihren Computer und Ihre Verbindung zum Internet automatisch erhalten.

Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

Essenzielle Cookies: Einige Cookies sind unerlässlich, damit Sie die volle Funktionalität unserer Website nutzen können. Sie ermöglichen es uns, Benutzersitzungen aufrechtzuerhalten und Sicherheitsbedrohungen zu verhindern. Sie sammeln oder speichern keine persönlichen Daten. Mit diesen Cookies können Sie sich beispielsweise in Ihrem Konto anmelden.

Statistische Cookies: Diese Cookies speichern Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website, die Anzahl der eindeutigen Besucher, welche Seiten der Website besucht wurden, die Quelle des Besuchs usw. Diese Daten helfen uns zu verstehen und zu analysieren, wie gut die Website funktioniert und wo sie verbessert werden muss.

Präferenzen: Mithilfe dieser Cookies können wir Ihre Einstellungen und Browsing-Einstellungen wie Spracheinstellungen speichern, damit Sie bei zukünftigen Besuchen der Website eine bessere und effizientere Erfahrung machen können.

Die Rechtsgrundlage für die Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Die oben genannten Zwecke stellen damit unser berechtigtes Interesse dar. In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

 

Kontaktformular & E-Mails schreiben

Sie können mit uns zu Ihren Anliegen über unser Kontaktformular, das uns nach Ihrem Absenden elektronisch zur Verfügung gestellt wird, oder per E-Mail in Kontakt treten. Hierbei erheben wir verschiedene Personendaten, nämlich Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Nachricht, die Sie uns übermitteln möchten. Diese Daten dienen ausschließlich zur Korrespondenz mit Ihnen zu Ihrem Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten auf Basis der Rechtsgrundlage nach Art. 6, Abs. 1, lit. b) DSGVO. Ihre Daten werden von uns so lange aufbewahrt, bis der Zweck der Verarbeitung erloschen ist. Weitere Informationen zur Datensicherheit, zu Ihren Betroffenenrechten und zur Weitergabe der Daten an Dritte finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.

 

Social Media (Plugins)

Personenbezogene Daten im Kontext der Nutzung von Facebook und Instagram sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen und Ihr Nutzerverhalten. Als Betreiber dieser Instagram- und Facebook-Seiten sind wir, die AWO Heilbronn, gemeinsam mit dem Betreiber der sozialen Netzwerke Instagram und Facebook und dem dahinterstehenden Meta-Konzern Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Aus den Vereinbarungen mit Meta, auch zur gemeinsamen Verantwortung, ergibt sich im Wesentlichen, dass Auskunftsanfragen und die Geltendmachung weiterer Betroffenenrechte sinnvollerweise direkt bei Meta geltend gemacht werden. Als Anbieter des sozialen Netzwerkes Instagram verfügt Meta allein über die unmittelbaren Zugriffsmöglichkeiten und über die erforderlichen Informationen, um Ihre Fragen und Wünsche bearbeiten zu können. Meta kann zudem unmittelbar etwaige erforderliche Maßnahmen ergreifen und Auskunft geben. Sollte dennoch unsere Unterstützung erforderlich sein, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Maßgeblich sind die Nutzungsbedingungen von Instagram unter https://help.instagram.com/581066165581870 sowie die dort aufgeführten sonstigen Bedingungen und Richtlinien. Die Nutzungsbedingungen von Facebook finden Sie hier: https://de-de.facebook.com/terms Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch Meta auf Instagram finden sich in deren Datenschutzrichtlinie https://help.instagram.com/519522125107875 und unter https://de-de.facebook.com/policy.php.

Um Ihnen unsere Instagram- und Facebook-Seiten und die damit verbundenen Dienstleistungen anbieten zu können, verarbeiten wir personenbezogene Daten auf Basis der Rechtsgrundlage zur Erfüllung von Verträgen (nach Art. 6 Abs. 1 lit. B DSGVO). Die Verarbeitung der Informationen soll Meta ermöglichen, sein System der Werbung, die es über sein Netzwerk verbreitet, zu verbessern. Zum anderen soll sie uns als Betreiber der Seiten ermöglichen, Statistiken zu erhalten, die Meta aufgrund der Besuche unserer Seiten erstellt. Dies bezweckt die Steuerung der Vermarktung unserer Tätigkeit. Beispielsweise ist es uns dadurch möglich, Kenntnis von den Profilen der Besucher zu erlangen, die unsere Instagram- und Facebook-Seiten schätzen oder Anwendungen der Seite nutzen, um ihnen relevantere Inhalte bereitzustellen und Funktionen entwickeln zu können, die für sie von größerem Interesse sein könnten.

Damit wir besser verstehen, wie wir mit unseren Instagram- und Facebook-Seiten unsere Ziele besser erreichen können, werden zudem anhand der erfassten Informationen auch demografische und geografische Auswertungen erstellt und uns zur Verfügung gestellt. Diese Informationen können wir einsetzen, um gezielt interessenbasierte Werbeanzeigen zu schalten, ohne unmittelbar Kenntnis von der Identität des Besuchers zu erhalten. Sofern Besucher Instagram auf mehreren Endgeräten verwenden, kann die Erfassung und Auswertung auch geräteübergreifend erfolgen, wenn es sich um registrierte und jeweils im eigenen Profil angemeldete Besucher handelt. Die erstellten Besucherstatistiken werden ausschließlich in anonymisierter Form an uns übermittelt. Wir haben keinen Zugang zu den jeweils zugrundliegenden Daten. Wir betreiben diese Seiten, um uns den Nutzern von Instagram und Facebook sowie sonstigen interessierten Personen, die unsere Seiten besuchen zu präsentieren und mit diesen zu kommunizieren.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen, an einer optimierten Darstellung unserer Behörde. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Es ist denkbar, dass einige der erfassten Informationen auch außerhalb der Europäischen Union durch die Meta Inc. mit Sitz in den USA verarbeitet werden. Die Meta Inc. verpflichtet sich, die europäischen Datenschutzvorgaben einzuhalten. Wir selbst geben keine personenbezogenen Daten weiter. Nutzer von Instagram und Facebook können bei Instagram und Facebook unter den Einstellungen für Werbepräferenzen beeinflussen, inwieweit ihr Nutzerverhalten bei dem Besuch auf unserer Instagram-Seite erfasst werden darf. Die Verarbeitung von Informationen mittels des von Meta eingesetzten Cookies kann zudem dadurch unterbunden werden, dass in den eigenen Browser-Einstellungen Cookies von Drittanbieter oder solche von Meta nicht zugelassen werden.

 

Bewerbungen

Sie können Ihre Bewerbungen auf unsere Stellenausschreibungen oder auch Initiativbewerbungen an unsere Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Hierbei verarbeiten wir die folgenden Daten: 

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Ihr Vor- und Nachname sowie ggf. Titel
  • Ihre E-Mail-Adresse 
  • Ihre Bewerbung als xx
  • Anfragetext
  • Ihr Beruf/Ihre Ausbildung und Ihr Abschlussjahr, möglicher Eintrittstermin
  • Ihre Bewerbungsunterlagen 

Ohne Angabe dieser Daten können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten. 

Folgende weiteren Daten können Sie freiwillig angeben: 

  • Anrede
  • Ihre Adresse
  • Ihre Telefonnummer
  • Ihr Geburtsdatum
  • Ihre Gehaltsvorstellung 

Fehlen diese Daten, müssen wir diese separat anfordern, soweit sie für unsere Entscheidungsfindung und die Kontaktaufnahme mit Ihnen erforderlich sind. Die Daten werden zur Prüfung Ihrer Bewerbungsaussichten und zur Auswahl eines Bewerbers verarbeitet. 

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist § 26 BDSG in Verbindung mit Art. 88 DSGVO. Wir werden Ihre Daten nach ab Entscheidung über die Stellenvergabe löschen, soweit Ihrerseits kein Anspruch gemäß AGG aufgrund der Entscheidung geltend gemacht wird (in diesem Fall erfolgt die Löschung nach Abschluss des Verfahrens über Ihren Anspruch). 

Sollten Sie für uns gegebenenfalls für eine spätere Stellenvergabe in Frage kommen, werden wir Ihre Daten erst nach zwei Jahren ab Zusendung löschen, wenn Sie uns hierfür Ihre Einwilligung erteilen. Diese Einwilligung können Sie später mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein solcher Widerruf hat zur Folge, dass Sie Ihre Daten für die spätere Ausschreibung erneut einsenden müssen, sofern Sie sich erneut bewerben wollen. Sonstige Nachteile (insb. bei der Auswahl des Bewerbers) ergehen Ihnen aus diesem Widerruf nicht.

 

Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte und/oder in Drittländer

Wir geben Daten ausschließlich im Rahmen von gesetzlichen Verpflichtungen an Dritte weiter bzw. nur dann, wenn wir einen s.g. Auftragsverarbeitungsvertrag mit den entsprechenden Dienstleistern geschlossen haben.

Wir verarbeiten keine personenbezogenen Daten außerhalb der EU bzw. sorgen bei einer Verarbeitung außerhalb der EU für die Einhaltung der von der DSGVO geforderten rechtlichen Grundlage nach Artt. 44-50 DSGVO.

 

Datensicherheit

Als Anbieter ist uns die Datensicherheit und der Schutz Ihrer Privatsphäre sehr wichtig. Zur Sicherung der Datenübertragung setzen wir aktuelle Sicherheitstechniken ein. Insbesondere durch die Anbindung an das Internet kann nicht gewährleistet werden, dass abgerufene oder uns geschickte Informationen lückenlos sicher übertragen werden. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, sodass wir Ihnen bei Informationen mit hohem Geheimhaltungsbedürfnis den Postweg empfehlen.

Eingerichtete Sicherheiten müssen dem aktuellen Stand der Technik entsprechen (Art. 32, DSGVO).

Ihr Internet-Browser übermittelt beim Zugriff auf unsere Website aus technischen Gründen automatisch Daten an unseren Webserver. Es handelt sich dabei unter anderem um Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse. Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unseres Angebots eingeben, gespeichert. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich. Diese Daten werden zu statistischen Zwecken ausgewertet und im Anschluss gelöscht.

Die von der AWO getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen entsprechen den Anforderungen der DSGVO hinsichtlich:

  • Vertraulichkeit (Art. 32 Abs. 1 lit. b DSGVO)
  • Integrität (Art. 32 Abs. 1 lit. b DSGVO)
  • Verfügbarkeit und Belastbarkeit (Art. 32 Abs. 1 lit. b DSGVO)
  • Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung (Art. 32 Abs. 1 lit. d DSGVO; Art. 25 Abs. 1 DSGVO)

Die Mitarbeiter/innen der AWO Heilbronn sind zu einem datenschutzkonformen Umgang mit personenbezogen Daten unterwiesen worden.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden

 

Betroffenenrechte

Als von der Verarbeitung Ihrer Daten Betroffener haben Sie gegenüber uns als verarbeitende Stelle folgende Rechte:

  • Auskunftsrecht über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung und ggf. Ergänzung Ihrer bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf transparente Information über den Umgang mit Ihren bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten (Art. 12-14 DSGVO)
  • Recht auf Löschung und das Recht auf „Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf einer bereits erteilten Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft (Art. 7 DSGVO)
  • Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz (Art. 77 DSGVO)

Ihre Rechte können Sie einfach durch Erklärung via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ausüben.

Wir haben für die Bearbeitung Ihres Anliegens eine gesetzliche Stellungnahmefrist von vier Wochen, welche in Ausnahmefällen um weitere vier Wochen verlängert werden kann. Wir sind bemüht, Ihr Anliegen innerhalb der ersten vier Wochen nach Zugang Ihres Anliegens vollständig zu bearbeiten.

Bitte beachten Sie, dass wir auf Grund gesetzlicher Speicherfristen auch nach einem Antrag auf Löschung oder „Vergessenwerden“ noch zur Speicherung bestimmter personenbezogener Daten von Ihnen verpflichtet sein können. In diesen Fällen werden Ihre Daten zur weiteren Verarbeitung gesperrt.

Für die Ausübung Ihres Beschwerderechts bei der Datenschutzaufsichtsbehörde für das Land Baden-Württemberg wenden Sie sich bitte an: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und für die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation