Begleiteter Umgang

Wir sind…

Eine zeitlich befristete Leistung der Jugendhilfe und wirken auf Anbahnung, Wiederherstellung, Praktizierung, Unterstützung und Förderung der Beziehung zwischen einem Kind oder Jugendlichen und dessen Elternteil (oder einer anderen wichtigen Bezugsperson), mit dem es/er nicht zusammen lebt, hin.
Kinder und Jugendliche, Eltern und andere Umgangsberechtigte haben nach §18 SGB VIII das Recht auf Beratung und Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge und des Umgangsrechts. Der Begleitete Umgang ist im Absatz 3 des genannten Paragraphen definiert.

Wir bieten…

Der Begleitete Umgang bietet eine Chance Ängste, Sorgen, Wut und Hass in einem anderen Licht zu sehen und Begegnungen neu zu erfahren. Die Fachkräfte ermöglichen den Kontakt und wirken auf neue Denkweisen hin, die das Kindeswohl anstreben und alle Beteiligten dafür sensibilisieren.

Wir unterstützen…

  • Kinder und Jugendliche, die Umgang zu ihren Eltern oder einem Elternteil wünschen,
  • Eltern/ Elternteile minderjähriger Kinder, die getrennt leben und die Schwierigkeiten bei der Kontaktanbahnung und/oder bei der Durchführung der Umgangsregelung

haben und die allein nicht in der Lage sind, eine einvernehmliche Regelung zu treffen oder einzuhalten,

  • In begründeten Fällen die unter § 1685 BGB genannten Personen (Großeltern,

Geschwister, Pflegepersonen etc.), wenn der Umgang dem Kindeswohl dienlich ist und die Beteiligten sich außerstande sehen, allein eine einvernehmliche Regelung zu treffen bzw. einzuhalten,

  • Kinder, die getrennt von ihren Eltern aufwachsen.

Das Angebot ist für alle Familien kostenfrei.

Antrag, Gewährung und Finanzierung erfolgt über das Amt für Familie, Jugend und Senioren der Stadt Heilbronn.

Kontakt:

Silvia Tampe

Wilhelmstr.27

74072 Heilbronn

Tel.: 07131/8993020

Fax: 07131/8993001

Handy:0175/4388866

E-Mail: silvia.tampe@awo-heilbronn.org